deutschenglishfrancaiseitaliano
UCI Road World Chamionships
HOME NEWS SHOP STRECKEN TICKETS PROGRAMM SPONSOREN
PRESSE
ÖRV-Profis inspizierten WM-Kurs 2006 in Salzburg 11.11.05
Die Heim-WM im September 2006 in Salzburg bestimmt die Rennplanung der heimischen Radprofis wesentlich mit. Alle wollen im Team dabei sein, wenn vom 19. bis 24. September die Regenbogentrikots in Einzelzeitfahren und Straßenrennen vergeben werden. Georg Totschnig und Co. trafen einander am Donnerstag in ihrem künftigen WM-Hotel in Hallwang bei Salzburg und inspizierten den 22 km langen Rundkurs auf dem Rennrad.

Georg Totschnig, René Haselbacher, Peter Wrolich, Bernhard Eisel, Bernhard Kohl, Gerhard Trampusch, Harald Morscher und Hans Peter Obwaller fuhren die Runde des Straßenrennens mit ihren zwei Steigungen auf dem Rad ab. Tour-de-France-Etappensieger Totschnig war nach der ersten Erkundung zufrieden. "Eine mittelschwere Strecke, ich glaube schon, dass da etwas möglich ist. Eine Medaille für Österreich - warum nicht?", gab sich der Tiroler zuversichtlich.

Österreich Sportler des Jahres glaubt, dass nach zwölf Runden des WM-Straßenrennens eine Gruppe mit 20 oder 30 Mann den Sieg unter sich ausmachen wird. Da hätten Wrolich oder Haselbacher als gute Sprinter ihre Chancen, sagte Totschnig. "Für mich als Bergfahrer ist es eher ein Nachteil, dass es vom letzten Berg noch sehr weit ist ins Ziel. Aber es ist schon auch für mich etwas dabei, man muss abwarten, wie schwer das Rennen dann wirklich gemacht wird."

Totschnig plädierte für zwei Teamtreffen im WM-Vorfeld - nicht nur um auf dem Kurs zu trainieren, sondern auch um die Teambildung zu fördern. Denn die gemeinsame Taktik wird besonders wichtig sein. Sechs Startplätze hat Österreich als Veranstalter im Straßenrennen der Herren-Elite sicher.

Teamchef Franz Hartl wird das Sextett nominieren, das sich aus den Fahrern der ProTour-Rennställe (Totschnig, Haselbacher, Wrolich, Eisel, Kohl, Peter Luttenberger/derzeit auf Urlaub) sowie dem einen oder anderen von Profesional Continental Teams zusammensetzen wird. Glomser, Andreas Matzbacher und Morscher haben noch keinen Vertrag für 2006 unterschrieben.

Totschnig wird für die WM in seiner möglicherweise letzten Saison die Formplanung etwas nach hinten verschieben. Der Zillertaler, der Ende November mit dem Training beginnt, lässt die großen Frühjahrsrennen aus und will bei Tour de Suisse, Tour de France und Deutschland Tour seine Topform ausspielen. Und dann für die WM neu aufbauen. "Wichtig ist, dass man im September bei der WM noch genügend Substanz hat", erklärte Totschnig, der von ÖRV-Präsident Otto Flum nachträglich als Radsportler 2004 geehrt wurde.

Auch dem sprintstarken Klassiker-Spezialisten Eisel taugt die Strecke. "Ein schöner Kurs, nicht leicht. Da ist für jeden etwas dabei, aber ein reiner Sprinter wird nicht gewinnen", sagte der Steirer. Peter Wrolich, Etappen-Zweiter der heurigen Tour, glaubt an die Chance der heimischen Profis. "Wir haben für jedes Terrain Fahrer, die ihre Vorzüge ausspielen können."

Fotos von der Streckenbesichtigung

Mitglieder OK RAD-WM
   
    
OK RAD WM 2005/06  |  Schloss Mirabell  |  A 5024 Salzburg
Tel. +43 (0) 662 / 2005 06  |  Fax +43 (0) 662 / 2005 06-44
info@salzburg-2006.com

Gewinner

Verlosung Jedermann-Charity-Radfahrt und WM-Besucherzentren:

Gewinner Corratec Fahrrad:

Der Losbesitzer mit der Nr. 876 hat bei unserem Gewinnspiel im Rahmen der Rad WM sein Preis, das Corratec Rad, noch nicht eingelöst.

Weitere Preise die noch nicht eingelöst wurden:

 3.358 und 3.345 jeweils 2 Fahrradreifen von Vredestein

Diese offenen drei Preise können bis zum 31. Oktober 2006 bei uns eingelöst werden. Gewinner können sich per Mail unter office@powermoderator.com Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können  melden.

LIVE-Ticker
Während der Rad WM können sie alle Rennen bequem im Internet mitverfolgen. Der offizielle Live-Ticker-Partner ist Sport1.at
GRUSSWORT
Dr. Heinz Schaden, Bürgermeister der Stadt Salzburg:

Spannend, herausfordernd und zugleich eine große Chance – das ist die UCI Straßen Rad Weltmeisterschaft für Salzburg...

design & concept by conova communications
ADVERTISEMENT