deutschenglishfrancaiseitaliano
UCI Road World Chamionships
HOME NEWS SHOP STRECKEN TICKETS PROGRAMM SPONSOREN
NEWS
Schweiz wittert Medaillenchance 23.11.05
Unbeeindruckt von Schnee und Eis besuchte von 21. bis 22. November eine Delegation von Swiss Cycling, dem Schweizer Radsportverband, Salzburg, den Austragungsort der Straßenrad Weltmeisterschaften 2006. „Wir werden Medaillen holen in Salzburg“, so der Tenor von Fränk Hofer (Präsident und technischer Direktor), René Savary (Nationaltrainer Elite Herren) und Marcello Albasini (Nationaltrainer U23 und Junioren).

Durch das erste Schneegestöber der Wintersaison 2005/2006 bahnten sich Fränk Hofer (Präsident und technischer Direktor), René Savary (Nationaltrainer Elite Herren) und Marcello Albasini (Nationaltrainer U23 und Junioren) von Swiss Cycling am Montag, den 21.11.2005 ihren Weg über den Kurs des Einzelzeitfahrens und des Straßenrennens der Rad-Weltmeisterschaften 2006. „Da geht’s ja gleich richtig zur Sache“, zeigte sich René Savary, der Nationaltrainer der Schweizer Profis angetan vom ersten Anstieg des Einzelzeitfahrens zwischen Mayrwies und Hallwang, im Bewusstsein, dass das Herzstück der Strecke noch kommen wird. Bereits nach wenigen Kilometern auf dem WM-Kurs war sich das Schweizer Triumvirat sicher: „Das ist eine Pettini-Strecke!“ Aber auch für das eigene Team rechnet man sich bereits Chancen für 2006 aus: „Wir werden in Salzburg Medaillen holen“, zeigte man sich selbstsicher, wobei die Hoffnungen insbesondere auf den Einzelzeitfahrern beruhen. Diese haben bei den Weltmeisterschaften 2005 in Madrid eine Gold- (Karin Thurig, Elite Damen) und eine Bronze-Medaille (Fabian Concellara, Elite Herren) geholt. „Das ist ein gutes Pflaster für unsere Damen“, die Titelverteidigung von Karin Thurig ist durchaus im Bereich des Möglichen. 

Respekt zollten Trainer und Präsident auch dem Herzstück der WM, dem 900m langen Anstieg von Tiefenbach in Richtung Elixhausen, mit einer Steigung von 13% bis 15%. „Das Einzelzeitfahren wird wirklich schwer. Es geht immer leicht wellig dahin, das darf man nicht unterschätzen. Beim Straßenrennen kommt der Anstieg zu früh. Interessant wäre hier, wenn der Anstieg fünf Kilometer vor dem Ziel käme.“

Eugendorf – beliebtes Pflaster bei den Teams
Auch eine Unterkunft für die WM 2006 in Salzburg haben sich die Schweizer bereits gesichert. Nach den USA, Australien und Luxemburg zieht es nun auch die Schweizer nach Eugendorf. Ein Auge wurde auf das Hotel Gschirnwirt geworfen. Damit würde die maximal 30 Köpfe umfassende Schweizer Delegation direkt neben den Amerikanern, die sich beim Gastagwirt einquartieren werden, logieren. Australien liebäugelt mit dem Landhotel Santner, Luxemburg mit dem Gasthof Neuwirt. „Die Lage sieht gut aus, wir haben gute Trainingsmöglichkeiten, sind in der Nähe der Strecke und haben eine gute Verbindung in die Stadt“, schlussfolgert der Präsident und technische Direktor, Fränk Hofer.

Für die Schweiz kann die Rad WM 2006 in Salzburg kommen. Das Organisationskomitee erwartet unterdessen den Besuch der nächsten Delegation. Anfang Dezember hat sich der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) angekündigt.

Mitglieder OK RAD-WM
   
    
OK RAD WM 2005/06  |  Schloss Mirabell  |  A 5024 Salzburg
Tel. +43 (0) 662 / 2005 06  |  Fax +43 (0) 662 / 2005 06-44
info@salzburg-2006.com

Gewinner

Verlosung Jedermann-Charity-Radfahrt und WM-Besucherzentren:

Gewinner Corratec Fahrrad:

Der Losbesitzer mit der Nr. 876 hat bei unserem Gewinnspiel im Rahmen der Rad WM sein Preis, das Corratec Rad, noch nicht eingelöst.

Weitere Preise die noch nicht eingelöst wurden:

 3.358 und 3.345 jeweils 2 Fahrradreifen von Vredestein

Diese offenen drei Preise können bis zum 31. Oktober 2006 bei uns eingelöst werden. Gewinner können sich per Mail unter office@powermoderator.com Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können  melden.

LIVE-Ticker
Während der Rad WM können sie alle Rennen bequem im Internet mitverfolgen. Der offizielle Live-Ticker-Partner ist Sport1.at
GRUSSWORT
Dr. Heinz Schaden, Bürgermeister der Stadt Salzburg:

Spannend, herausfordernd und zugleich eine große Chance – das ist die UCI Straßen Rad Weltmeisterschaft für Salzburg...

design & concept by conova communications
ADVERTISEMENT