deutschenglishfrancaiseitaliano
UCI Road World Chamionships
HOME NEWS SHOP STRECKEN TICKETS PROGRAMM SPONSOREN
RADSPORTNEWS
Österreicher starten in die Pro Tour Saison 2006 06.03.06
(sport1.at) Im vergangenen Jahr hatte sich Österreichs Sprint-Ass Bernhard Eisel bei der Auftakt-Etappe von Tirreno-Adriatico nur Superstar Alessandro Petacchi geschlagen geben müssen. Auch 2006 will der 25-jährige Steirer dem ProTour-Rennen quer durch Mittelitalien ab Mittwoch seinen Stempel aufdrücken.

"Ein Etappensieg wäre schön"
"Ein Tirreno-Etappensieg ist schön, aber ich erhoffe mir für heuer mehr", verriet der Tour-de-Suisse-Etappensieger des Vorjahres im Hinblick auf die Klassiker-Saison. Dort will Eisel zumindest einmal unter die ersten Drei. Gelegenheiten bieten sich vor allem bei Mailand - San Remo (18. März) und der Flandern-Rundfahrt (2. April) "Bei den Klassikern musst du aber in Topform sein, da reichen 90 Prozent der Leistung auf keinen Fall", weiß der Steirer, der schon beim Tirreno unter anderem auf die Topsprinter Petacchi (ITA) und Erik Zabel (GER) trifft, die erstmals gemeinsam für das neue Team Milram fahren.

Teamsituation spricht für Eisel
"Wenn ich einen guten Tag habe, kann ich auch an solchen Leuten vorbeifahren", gab sich Eisel selbstbewusst. Der zweifache Saisonsieger erachtet es nach dem Abgang von Baden Cooke (AUS) "vor allem für den Kopf" als sehr wichtig, bei Spurts unumschränkter Kapitän von La Francaise des Jeux zu sein. "Ich fühle mich zwar im Vergleich zur vergangenen Saison nicht stärker, sondern eher gleich, die Teamsituation gibt mir aber viele neue Chancen", erklärte der gebürtige Voitsberger.

Haselbacher wittert Chancen
Während der Deutsche Jan Ullrich in der Toskana trainiert, startet dessen italienischer Hauptkonkurrent auf den Tour-de-France-Sieg, Ivan Basso, ebenso wie Georg Totschnigs Gerolsteiner-Co-Kapitän Levi Leipheimer diese Woche wie Eisel in Italien in die ProTour-Saison. Chancen auf Spitzenplätze in einzelnen Tagesabschnitten rechnet sich auch Leipheimers burgenländischer Teamkollege Rene Haselbacher aus.

Bernhard Kohl nachnominiert
Neben Bernhard Eisel und Rene Haselbacher wird auch der 24-jährige Bernhard Kohl bei Tirreno - Adriatico am Start sein. Der Niederösterreicher wurde nach dem krankheitsbedingten Ausfall seines Teamkollegen André Greipel nachnominiert und trifft eine Woche nach der Kalifornien Rundfahrt erneut auf Levi Leipheimer. Kohl und Leipheimer lieferten sich in Kalifornien einen harten Kampf um das Bergtrikot, den schlussendlich Leipheimer für sich entscheiden konnte. "Meine gute Form ist bestimmt noch da und ich bin zuversichtlich, schließlich wird es einige Etappen geben die mir liegen. Für einen jungen Fahrer wie mich ist es immer schön bei einem Pro-Tour-Rennen dabei zu sein", sieht Kohl den kommenden Tagen euphorisch entgegen. "Ich freue mich schon auf diese erste Etappe da es schon einige Hügel und eine Bergankunft geben wird. Ich hoffe dass ich mich wieder so gut in Szene setzten kann wie in Kalifornien. Das Steckenprofil des Rennen müsste mir eigentlich liegen".

Die Entscheidung über den Gesamtsieg beim siebentägigen Rennen könnte am Sonntag im Einzelzeitfahren über 20 km fallen.

Mitglieder OK RAD-WM
   
    
OK RAD WM 2005/06  |  Schloss Mirabell  |  A 5024 Salzburg
Tel. +43 (0) 662 / 2005 06  |  Fax +43 (0) 662 / 2005 06-44
info@salzburg-2006.com

Gewinner

Verlosung Jedermann-Charity-Radfahrt und WM-Besucherzentren:

Gewinner Corratec Fahrrad:

Der Losbesitzer mit der Nr. 876 hat bei unserem Gewinnspiel im Rahmen der Rad WM sein Preis, das Corratec Rad, noch nicht eingelöst.

Weitere Preise die noch nicht eingelöst wurden:

 3.358 und 3.345 jeweils 2 Fahrradreifen von Vredestein

Diese offenen drei Preise können bis zum 31. Oktober 2006 bei uns eingelöst werden. Gewinner können sich per Mail unter office@powermoderator.com Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können  melden.

LIVE-Ticker
Während der Rad WM können sie alle Rennen bequem im Internet mitverfolgen. Der offizielle Live-Ticker-Partner ist Sport1.at
GRUSSWORT
Dr. Heinz Schaden, Bürgermeister der Stadt Salzburg:

Spannend, herausfordernd und zugleich eine große Chance – das ist die UCI Straßen Rad Weltmeisterschaft für Salzburg...

design & concept by conova communications
ADVERTISEMENT