deutschenglishfrancaiseitaliano
UCI Road World Chamionships
HOME NEWS SHOP STRECKEN TICKETS PROGRAMM SPONSOREN
NEWS
Kohl bei Dauphine bereits Gesamt 3! 10.06.06
(sport1.at) Der Niederösterreicher Bernhard Kohl klettert bei Dauphine im Kreis der Mitfavoriten der kommenden Tour de France in souveräner Manier über die Pässe. Der T-Mobile-Profi verbesserte sich auf der sechsten und vorletzten Etappe über den Galibier und mit Bergankunft in La Toussuire (169 km) als Tages-Sechster auf den dritten Gesamtrang (Ergebnisse).     Ein Traum geht in Erfüllung Kohl hat 2:51 Minuten Rückstand auf Spitzenreiter Levi Leipheimer und 1:03 auf den Franzosen Christophe Moreau. Der 24-jährige Profi aus Wolkersdorf konnte seine Leistung im Ziel kaum fassen. "Über den Galibier habe ich mich gar nicht gut gefühlt, aber im Schlussanstieg ist es immer besser gegangen. Unglaublich, dass ich bei einer so großen Rundfahrt vorne mitfahre, hätte ich mir nicht träumen lassen", erklärte Kohl, der sein zweites Jahr bei T-Mobile absolviert. Er rechnet sich gute Chancen aus, seine wertvolle Platzierung am Sonntag (131 km) ins Ziel nach Grenoble zu bringen. Den Tagessieg sicherte sich der Spanier Iban Mayo vor seinem Landsmann Alejandro Valverde.     Österreich statt Frankreich? Die Strecke war praktisch identisch mit dem Verlauf der 16. Etappe der am 1. Juli beginnenden Tour de France, bei der mehrere der Dauphine-Teilnehmer in Paris auf dem Podest stehen wollen. Kohl ist für die gleichzeitig rollende Österreich-Rundfahrt vorgesehen, in seiner aktuellen Form wäre er aber auch für größere Aufgaben geeignet. "In jedem anderen Team würde ich jetzt die Tour fahren, aber in meinem Rennstall ist das wohl aussichtslos", meinte Kohl, der zahlreiche starke Kollegen um Jan Ullrich in der Hierarchie vor sich hat.     Leipheimer bleibt in Gelb Nach Col du Galibier (2.556 m), Col de la Croix-de-Fer (2.067 m) und Col du Mollard (1.638 m) kämpfte sich der 61 kg leichte Kletterspezialist Kohl in einer Gruppe mit Gerolsteiner-Profi Leipheimer im 18 km langen Schlussanstieg Richtung Ziel. Während an der Spitze Mayo wie am Vortag (2.) seine Klasse bewies, verteidigte der US-Amerikaner Leipheimer das Gelbe Trikot erfolgreich, er hat 1:48 Vorsprung auf den neuen Zweiten Moreau.     Im Finish an Boden verloren Kohl verlor zwar im Finish etwas den Anschluss, ließ aber Größen wie den Vuelta-Sieger Denis Mentschow (RUS), der von Rang zwei auf sechs zurückfiel, und den Tour-Etappensieger Francisco Mancebo (ESP) hinter sich. "Es war extrem schwer. Ein Wahnsinn, dass mir das gelungen ist", freute sich Kohl. Behält er Platz drei, wäre das nach ProTour-Punkten gemessen die wertvollste Platzierung eines Österreichers (35 Punkte) seit Georg Totschnigs siebentem Gesamtrang in der Tour de France 2004 (40). Totschnigs Tour-Etappensieg im Vorjahr hatte "nur" zehn Punkte gebracht.
Mitglieder OK RAD-WM
   
    
OK RAD WM 2005/06  |  Schloss Mirabell  |  A 5024 Salzburg
Tel. +43 (0) 662 / 2005 06  |  Fax +43 (0) 662 / 2005 06-44
info@salzburg-2006.com

Gewinner

Verlosung Jedermann-Charity-Radfahrt und WM-Besucherzentren:

Gewinner Corratec Fahrrad:

Der Losbesitzer mit der Nr. 876 hat bei unserem Gewinnspiel im Rahmen der Rad WM sein Preis, das Corratec Rad, noch nicht eingelöst.

Weitere Preise die noch nicht eingelöst wurden:

 3.358 und 3.345 jeweils 2 Fahrradreifen von Vredestein

Diese offenen drei Preise können bis zum 31. Oktober 2006 bei uns eingelöst werden. Gewinner können sich per Mail unter office@powermoderator.com Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können  melden.

LIVE-Ticker
Während der Rad WM können sie alle Rennen bequem im Internet mitverfolgen. Der offizielle Live-Ticker-Partner ist Sport1.at
GRUSSWORT
Dr. Heinz Schaden, Bürgermeister der Stadt Salzburg:

Spannend, herausfordernd und zugleich eine große Chance – das ist die UCI Straßen Rad Weltmeisterschaft für Salzburg...

design & concept by conova communications
ADVERTISEMENT