deutschenglishfrancaiseitaliano
UCI Road World Chamionships
HOME NEWS SHOP STRECKEN TICKETS PROGRAMM SPONSOREN
NEWS
Belgischer Sieg auf der Glockner-Etappe 06.07.06
Pieter Ghyllebert von Chocolade Jacques hat die Königsetappe der Hervis Tour `06 powered by T-Mobile von Kitzbühel nach Prägraten am Großvenediger gewonnen. Der Belgier setzte sich nach 182 Kilometern und vier Bergwertungen samt Großglockner gegen den Ukrainer Ruslan Pidgornyy und Vincenzo Nibali von Liquigas durch. Gerhard Trampusch wurde als Fünfter bester Österreicher. Der Steirer Christian Pfannberger von Elk Haus Simplon verteidigte sein Gelbes Führungstrikot souverän.

Bernhard Kohl erobert Glockner-Titel
Dreizehn Jahre nach Dietmar Hauer holte sich wieder ein Österreicher den begehrten Titel des Glocknerkönigs. Bernhard Kohl konnte sich rund fünf Kilometer vor dem 2.423 Meter hoch gelegenen Fuschertörl von seinen Konkurrenten absetzen. Der Niederösterreicher benötigte für den 13 Kilometer langen Anstieg von der Mautstation Ferleiten zum Fuschertörl 51:32 Minuten. "Gestern am Kitzbüheler Horn habe ich meine Kletter-Ehre verloren. Mein Ziel heute war der Glocknerkönig, ich konnte meine Ehre wieder herstellen", meinte Kohl, der beim Anstieg hinauf zum Hochtor von den Verfolgern um den Gesamtführenden Christian Pfannberger wieder gestellt wurde.

Bei der Abfahrt vom Hochtor konnte sich der Italiener Vincenzo Nibali von der ProTour-Mannschaft Liquigas absetzen. Seinen Vorsprung auf die rund 20 Mann starke Verfolgergruppe mit allen Favoriten baute er bis Lienz in Osttirol auf über fünf Minuten aus. Beim Schlussanstieg hinauf ins Etappenziel Prägraten wurde im Verfolgerfeld heftig attackiert. Ghyllebert und Pidgornyy schlossen kurz vor dem Ziel zu Nibali auf und ließen dem Italiener im Finale keine Chance. „Es tut mir leid für Nibali, der 90 Kilometer an der Spitze fuhr. Denn heuer war ich schon zwei Mal – bei der Quatar- und Bayern-Rundfahrt – in einer ähnlichen Situation; fuhr lange an der Spitze und wurde immer erst kurz vor dem Ziel gestellt. Die Österreich Rundfahrt ist sehr schwer, deshalb freue ich mich riesig über meinen ersten Profisieg“, meinte Ghyllebert im 1.309 Meter hoch gelegenen Bergsteigerdorf Prägraten in Osttirol.

Pfannberger verteidigt Gesamtführung souverän
Christian Pfannbergers Team Elk Haus Simplon verteidigte auf der vierten Etappe der Hervis Tour `06 das Führungstrikot souverän. "Ich habe mich am Berg super gefühlt, besser als gestern", sagte Pfanni. "Trotzdem gilt mein Dank Thomas Rohregger und Harald Totschnig, die heute super gearbeitet haben." In Blickrichtung Gesamtsieg meinte der Steirer: "Ich denke noch nicht an das Gesamtklassement. Wichtig ist jetzt das Zeitfahren am Samstag in Podersdorf. Ich werde im Burgenland wie ein Bär kämpfen, um die 56 Sekunden Vorsprung auf Tom Danielson zu verteidigen."

Morgen macht Ö-Tour Station in Kärnten und Steiermark
Die fünfte Etappe der 58. Internationalen Österreich Rundfahrt führt über 170 Kilometer von Wolfsberg nach Graz. Der Start erfolgt in Kärnten um 12:30 Uhr, gegen 16:30 Uhr werden die Radprofis in der Grazer Parkstraße erwartet.

Mitglieder OK RAD-WM
   
    
OK RAD WM 2005/06  |  Schloss Mirabell  |  A 5024 Salzburg
Tel. +43 (0) 662 / 2005 06  |  Fax +43 (0) 662 / 2005 06-44
info@salzburg-2006.com

Gewinner

Verlosung Jedermann-Charity-Radfahrt und WM-Besucherzentren:

Gewinner Corratec Fahrrad:

Der Losbesitzer mit der Nr. 876 hat bei unserem Gewinnspiel im Rahmen der Rad WM sein Preis, das Corratec Rad, noch nicht eingelöst.

Weitere Preise die noch nicht eingelöst wurden:

 3.358 und 3.345 jeweils 2 Fahrradreifen von Vredestein

Diese offenen drei Preise können bis zum 31. Oktober 2006 bei uns eingelöst werden. Gewinner können sich per Mail unter office@powermoderator.com Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können  melden.

LIVE-Ticker
Während der Rad WM können sie alle Rennen bequem im Internet mitverfolgen. Der offizielle Live-Ticker-Partner ist Sport1.at
GRUSSWORT
Dr. Heinz Schaden, Bürgermeister der Stadt Salzburg:

Spannend, herausfordernd und zugleich eine große Chance – das ist die UCI Straßen Rad Weltmeisterschaft für Salzburg...

design & concept by conova communications
ADVERTISEMENT