deutschenglishfrancaiseitaliano
UCI Road World Chamionships
HOME NEWS SHOP STRECKEN TICKETS PROGRAMM SPONSOREN
NEWS
Danielson Gesamtsieger der Hervis Tour `06 09.07.06
Der 28-jährige Tom Danielson gab auf der letzten Etappe der Hervis Tour `06 von Podersdorf nach Wien den Gesamtsieg erwartungsgemäß nicht mehr aus der Hand. Der Profi des Discovery Channel-Teams sorgte damit für den ersten Gesamtsieg eines US-Amerikaners. Der Ukrainer Ruslan Pidgornyy beendete die 58. Internationale Österreich Rundfahrt auf dem zweiten Platz, gefolgt von Etappensieger Christian Pfannberger (Elk Haus Simplon), der drei Tage im Gelben Trikot des Gesamtführenden fuhr.

Im letzten Jahr sicherte sich Tom Danielson den Gesamtsieg der Georgia-Tour und wurde Fünfter bei der Hervis Tour `05, heute gewann er seine erste Rundfahrt in Europa. "Für mich ist das ein ganz großer Erfolg, immerhin habe ich meine erste große Rundfahrt in Europa gewonnen." Christian Pfannberger von Elk Haus Simplon wurde als Dritter bester Österreicher. "Ich bin absolut happy, habe habe die schwere Etappe aufs Kitzbüheler Horn gewonnen und fuhr einige Tage in Gelb. Ein großer Erfolg für mich, der viel Motivation für die Zukunft bringt", sagte der gebürtige Steirer, der in Mödling lebt. "Gestern hatte ich keine guten Beine mehr, Tom Danielson war im Zeitfahren einfach nicht zu schlagen. Ich werde jetzt noch ein paar Rennen in Österreich fahren und in wenigen Wochen folgt die Portugal-Rundfahrt."

4. italienischer Tagessieg durch Guidi
Die Abschlussetappe führte über 129 Kilometer von Podersdorf nach Wien, wo zehn Runden auf der Ringstraße zu fahren waren. Bereits 30 Kilometer nach dem Start bildete sich eine elfköpfige Spitzengruppe mit den beiden Etappensiegern Pieter Ghylleberg und Laszlo Bodrogi sowie dem Wiener Andrew Bradley von Apo Sport Krone Linz. Die Spitze erreichte die Bundeshauptstadt Wien mit einem Vorsprung von 2:45 Minuten und konnte erst in der vorletzten Runde vom Feld gestellt werden. Im Massensprint der schnellen Abschlussetappe (48,7 km/h) setzte sich der Italiener Fabrizio Guidi vor dem Deutschen Marcel Sieberg und dem Australier Graeme Brown durch. Bester Österreicher auf dem Wiener Rathausplatz wurde Vorjahressieger Jochen Summer von Elk Haus Simplon als Fünfter.

Die Trikotträger
Thomas Rohregger sicherte sich schon vorgestern die Gesamtbergwertung. Der 24-jährige Tiroler vom Team Elk Haus Simplon feierte damit den größten Erfolg in seiner Karriere. Im Punkteklassement setzte sich der zweifache Etappensieger Danilo Napolitano durch, der beste Sprinter der Hervis Tour `06 heißt Florian Stalder und kommt aus der Schweiz. Nach sieben Etappen mit insgesamt 1.042 Kilometern setzte sich das Team Tenas Salmilano vor Discovery Channel und Elk Haus Simplon in der Mannschaftswertung durch.

Positive Bilanz von Tour-Direktorin Riha
Ursula Riha hat ihre erste Österreich Rundfahrt mehr als erfolgreich absolviert: "Wir haben den Mannschaften die Plattform geboten, die sie von internationalen Großsportveranstaltungen her kennen; vor allem in Bezug auf Streckensicherheit, -attraktivität und auch dem gesamten Rundherum. Wir bekamen viel Lob von den ProTour-Teams und auch im Bericht der UCI gibt es keine einzige Beanstandung. Wir haben alle Anforderungen der Hors Kategorie nicht nur erfüllt, sondern außergewöhnlich gut gemeistert. Es gibt weltweit sicher nicht viele Rennen der Hors Kategorie mit der Qualität der Hervis Tour `06." Im nächsten Jahr wird die 59. Internationale Österreich Rundfahrt wieder in der ersten Woche der Tour de France stattfinden. Dazu Ursula Riha: "Wir bleiben auf diesem Termin. Und auch die ProTour ist für uns ein Thema. Aber erst dann, wenn die Top-Liga im Radsport voll ausgereift ist. Die Hors Kategorie ist dafür das ideal Sprungbrett!"

Mitglieder OK RAD-WM
   
    
OK RAD WM 2005/06  |  Schloss Mirabell  |  A 5024 Salzburg
Tel. +43 (0) 662 / 2005 06  |  Fax +43 (0) 662 / 2005 06-44
info@salzburg-2006.com

Gewinner

Verlosung Jedermann-Charity-Radfahrt und WM-Besucherzentren:

Gewinner Corratec Fahrrad:

Der Losbesitzer mit der Nr. 876 hat bei unserem Gewinnspiel im Rahmen der Rad WM sein Preis, das Corratec Rad, noch nicht eingelöst.

Weitere Preise die noch nicht eingelöst wurden:

 3.358 und 3.345 jeweils 2 Fahrradreifen von Vredestein

Diese offenen drei Preise können bis zum 31. Oktober 2006 bei uns eingelöst werden. Gewinner können sich per Mail unter office@powermoderator.com Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können  melden.

LIVE-Ticker
Während der Rad WM können sie alle Rennen bequem im Internet mitverfolgen. Der offizielle Live-Ticker-Partner ist Sport1.at
GRUSSWORT
Dr. Heinz Schaden, Bürgermeister der Stadt Salzburg:

Spannend, herausfordernd und zugleich eine große Chance – das ist die UCI Straßen Rad Weltmeisterschaft für Salzburg...

design & concept by conova communications
ADVERTISEMENT