deutschenglishfrancaiseitaliano
UCI Road World Chamionships
HOME NEWS SHOP STRECKEN TICKETS PROGRAMM SPONSOREN
NEWS
Statistisches zur WM Bewerbung 06.10.03
Das Proponentenkomitée zur Bewerbung um die UCI Strassen Rad WM 2006 in der Stadt Salzburg, unter der Leitung von ÖRV Präsident GD Otto Flum und seinem Koordinator für die Bewerbung, Wolfgang Weiß, hat Salzburg alle drei Phasen der Evaluierung durch die UCI mit Bravour bestanden:

Die 1. Phase: 07. - 08. Februar 2003...
... hat der Technische Delegierte der UCI, Herr Charly Mottet (FRA) , die Strecken für den Rundkurs (16,2 km) und das Einzelzeitfahren mit Start am Mozartplatz abgenommen. Beide Strecken bieten mehrere Optionen, alle Athleten/innen auf einem anspruchsvollen und technisch schwierigem Terrain um gesamt 30 WM-Medaillen kämpfen zu lassen.

Die Wiesbauer-Tour 2003 wird ihre erste Etappe auf diesen beiden kombinierten Strecken austragen und somit dem Organisationskomitée der Strassen Rad WM 2006 Bewerbung Salzburg erste Anhaltspunkte und organisatorische Eindrücke vermitteln können. Unter Einbeziehung der Gemeinden rund um Salzburg und den vorgesehen Kurs, werden direkt nach Vergabe der WM die detaillierten Verhandlungen mit den zuständigen Behörden in Stadt und Land Salzburg aufgenommen.

Die 2. Phase: 15. - 16. April 2003...
... wurde mit dem wirtschaftlichen Leider der UCI, Herrn Gerrit Middag, das vorläufige Bewerbungsbudget erläutert und fixiert. In diesen Verhandlungen wurden alle relevanten Budgetpositionen genauestens geprüft und Vorverhandlungen mit dem ORF SPORT zur Qualität der TV-Übertragungen während der Weltmeisterschaft diskutiert. Als Host-Broadcaster fällt dem ORF Sport als langjähriger und hervorragender Partner des ÖRV eine Schlüsselposition zur Distribution und Produktion von weltweit einmaligen Bildern aus der Mozart-Stadt und über den Internationalen Radsport zu. Technische Details und Anforderungsprofile wurden dem ORF für die interne Kalkulationsbasis übermittelt, eine weitreichende Zusammenarbeit mit dem OK der WM besprochen.

Beeindruckt zeigte sich der UCI Verantwortliche für die wirtschaftlichen Belange einer WM über die spontanen Zusagen des Bundeskanzleramtes, Abteilung Sport, der Salzburger Landesregierung unter dem Vorsitz von Landesrat Dr. Othmar Raus und dem Bürgermeister der Stadt Salzburg Dr. Heinz Schaden, welche sich gemeinsam und jeweils mit einstimmigen Beschlüssen hinter die finanzielle Basis für die Austragung der UCI Strassen Rad WM gestellt haben. Besonderes hervorzuheben ist die ausgezeichnete Kooperation mit der Tourismus Salzburg GmbH. und dem Salzburg Congress, unter der Leitung von MMag. Bert Brugger, welche unkonventionell und schnell die Bewerbung tatkräftig mittragen.

Die 3. Phase: 13. - 15. Mai 2003...
... fand die Begehung der Veranstaltungsgelände mit der UCI Protokollchefin Mrs. Dominique Raymond in der Stadt Salzburg statt. Neben den kulturellen Möglichkeiten, welche die Stadt Salzburg dem Besucher offeriert, haben die UCI Delegierte vor allem die Nähe der Hotelinfrastruktur zum zentralen Start- und Zielgelände am Schloss Mirabell beeindruckt. Die Ausstattung und Nähe des Salzburg Congress sowie die professionelle Handlungsweise der Mitarbeiter im Kongresshaus und im Hotel Sheraton, welches als Host-Hotel fungieren wird, haben einen ausgezeichneten Eindruck hinterlassen. Delegationen aus über 60 Ländern der Welt werden zu den Veranstaltungen der UCI, welche parallel zur UCI Strassen Rad WM 2006 stattfinden werden, sind während einer Woche in Salzburg Stadt beschäftigt, die Geschicke und Richtlinien des Internationalen Radsports zu bestimmen. Es werden zirka 3.500 Hotelzimmer während der UCI Strassen Rad WM 2006 alleine für Nationenvertreter, Funktionäre, Pressemitarbeiter und Offizielle benötigt. Zirka 60 Nationen aus allen fünf Erdteilen werden zur WM Aktive entsenden, welche für das jeweilige Land in die Pedale treten werden. Neben der Tour de France erhält die UCI Strassen Rad WM den größten Aufmerksamkeitswert im internationalen Sportgeschehen, welches von den 173 Mitgliedsnationen des Weltradsportverbandes mit Aufmerksamkeit verfolgt wird. Knapp 50 TV Stationen tragen Bilder vom Radsport in der Kulturstadt Salzburg um den Globus, 1.250 Pressemitarbeiter werden darüber hinaus live aus Salzburg berichten. 80 Sportliche Leiter und zirka 1000 Sportler werden für gesamt 30.000 zusätzliche Nächtigungen in Salzburg sorgen. Im Verhältnis zu Verona und Belgien werden für die gesamte Veranstaltungsdauer über 150.000 Besucher erwartet.

Salzburg ist gerüstet und freut sich auf die UCI Strassen Rad WM 2006.

Mitglieder OK RAD-WM
   
    
OK RAD WM 2005/06  |  Schloss Mirabell  |  A 5024 Salzburg
Tel. +43 (0) 662 / 2005 06  |  Fax +43 (0) 662 / 2005 06-44
info@salzburg-2006.com

Gewinner

Verlosung Jedermann-Charity-Radfahrt und WM-Besucherzentren:

Gewinner Corratec Fahrrad:

Der Losbesitzer mit der Nr. 876 hat bei unserem Gewinnspiel im Rahmen der Rad WM sein Preis, das Corratec Rad, noch nicht eingelöst.

Weitere Preise die noch nicht eingelöst wurden:

 3.358 und 3.345 jeweils 2 Fahrradreifen von Vredestein

Diese offenen drei Preise können bis zum 31. Oktober 2006 bei uns eingelöst werden. Gewinner können sich per Mail unter office@powermoderator.com Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können  melden.

LIVE-Ticker
Während der Rad WM können sie alle Rennen bequem im Internet mitverfolgen. Der offizielle Live-Ticker-Partner ist Sport1.at
GRUSSWORT
Dr. Heinz Schaden, Bürgermeister der Stadt Salzburg:

Spannend, herausfordernd und zugleich eine große Chance – das ist die UCI Straßen Rad Weltmeisterschaft für Salzburg...

design & concept by conova communications
ADVERTISEMENT