deutschenglishfrancaiseitaliano
UCI Road World Chamionships
HOME NEWS SHOP STRECKEN TICKETS PROGRAMM SPONSOREN
News
Erkundungstour in Verona 04.10.04
Von Dienstag, 28.09. bis Sonntag, 03.10.2004 besuchte eine rund 20köpfige Delegation des OK der Rad WM 2005 und 2006 die Straßenrad Weltmeisterschaften in Verona und Bardolino. Ziel dieser Reise war es, Eindrücke zu sammeln, mögliche Mängel vor Ort zu erkennen, um die Umsetzung der Rad Weltmeisterschaften 2005 in Wien und Burgenland (Junioren auf Straße und Bahn), sowie 2006 in Salzburg (Elite Herren, Damen und U23 auf der Straße) weiter voran zu treiben.

Die Delegation bestand aus OK Generalsekretär Wolfgang Weiß, OK Präsident GD Otto Flum, dem Vorsitzenden des Exekutivkomitees des OK der Rad WM Herbert Kocher, Vertretern des Österreichischen Radsportverbandes (u.a. ÖRV Generalsekretär Rudi Massak), Vertretern der Salzburger Exekutive (Stephan Handl und Gerhard Spadinger von der Bundespolizeidirektion Salzburg – Verkehrsabteilung, Günter Reiner und Josef Krall von der Verkehrsabteilung der Gendarmerie Salzburg), Vertretern des Bundeskanzleramtes, Vertretern von Stadt und Land Salzburg (Bürgermeister Heinz Schaden; Josef Braschel Abteilung 2 Magistrat Salzburg; Norbert Ablinger und Martin Eckschlager von der Magistrats Abteilung 5; Elmar Stadler Abteilung 5 Salzburger Landesregierung), Vertretern der Tourismus Salzburg Gesellschaft (Bert Brugger) und des Salzburger Land Tourismus, Vertretern des ORF (Elmar Oberhauser, Hans Peter Trost und Fritz Melchert) sowie zahlreichen weiteren ehrenamtlichen Mitarbeitern.

Bereits nach den ersten Renntagen haben sich insbesondere die Abteilungen Sport/Strecke und Verkehr/Sicherheit des Organisationskomitees zusammengesetzt und auf Basis der vor Ort gewonnenen Eindrücke die Streckenplanung für Salzburg 2006 adaptiert. Genauere Informationen werden bekannt gegeben, wenn die Strecke von der UCI (Weltradsportverband) abgenommen worden ist und das Verkehrskonzept steht.

Auch in Bezug auf Zuschauermarketing, Lenkung von Zuschauerströmen, Zuschauerinformationen, Versorgung der Zuschauer, etc. konnten wesentliche Erkenntnisse gewonnen werden. „Was in Verona gefehlt hat, war zum Beispiel eine entsprechende Versorgung der Zuseher mit Starterlisten. Des weiteren hat es entlang der Strecke keine Videowalls gegeben. Die Zuseher standen stundenlang entlang der Strecke, hatten allerdings keine Informationen über den Rennverlauf. Hier gilt es in Salzburg entsprechend vorzusorgen“, so Generalsekretär Wolfgang Weiß.

Besonders gut zu erkennen waren die im Verlauf der Woche ständig steigenden Besucherzahlen. Die Abwicklung der Einzelzeitfahren sowie der Straßenrennen von U23 und Elite Damen, bei denen in Salzburg bis zu 70.000 Besucher erwartet werden, wird 2006 keine Probleme darstellen. Für den Haupttag der Weltmeisterschaft, das Straßenrennen der Elite Herren, wird man entsprechende Überlegungen anstellen und Vorbereitungen treffen, sodass auch für diesen Tag Vorsorge getroffen wird und es zu keinen gröberen Problemen kommt.  Verwundert zeigte sich die Delegation über die Tatsache, dass es in und um Verona zu keinem Zeitpunkt zu Stauungen gekommen ist – trotz 450.000 Zusehern beim Straßenrennen der Elite Herren. Angesetzt ist hier bereits ein Gesprächstermin zwischen der Italienischen und Salzburger Polizei um sowohl Informationen über die Vorbereitungen als auch die Arbeiten während der Renntage zu sammeln.

Generalsekretär Weiß zeigt sich äußerst optimistisch für die weiteren Vorbereitungen für die Weltmeisterschaften 2005 in Wien und Burgenland sowie 2006 in Salzburg. „Wichtig war es, dass die Mitarbeiter einmal bei einer WM live vor Ort waren und die Dimensionen zu sehen bekommen haben. Mit diesem Hintergrund ist es wesentlich leichter mit den Vorbereitungen für Salzburg 2006 fort zu fahren“, betont Weiß.

Mitglieder OK RAD-WM
   
    
OK RAD WM 2005/06  |  Schloss Mirabell  |  A 5024 Salzburg
Tel. +43 (0) 662 / 2005 06  |  Fax +43 (0) 662 / 2005 06-44
info@salzburg-2006.com

Gewinner

Verlosung Jedermann-Charity-Radfahrt und WM-Besucherzentren:

Gewinner Corratec Fahrrad:

Der Losbesitzer mit der Nr. 876 hat bei unserem Gewinnspiel im Rahmen der Rad WM sein Preis, das Corratec Rad, noch nicht eingelöst.

Weitere Preise die noch nicht eingelöst wurden:

 3.358 und 3.345 jeweils 2 Fahrradreifen von Vredestein

Diese offenen drei Preise können bis zum 31. Oktober 2006 bei uns eingelöst werden. Gewinner können sich per Mail unter office@powermoderator.com Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können  melden.

LIVE-Ticker
Während der Rad WM können sie alle Rennen bequem im Internet mitverfolgen. Der offizielle Live-Ticker-Partner ist Sport1.at
GRUSSWORT
Dr. Heinz Schaden, Bürgermeister der Stadt Salzburg:

Spannend, herausfordernd und zugleich eine große Chance – das ist die UCI Straßen Rad Weltmeisterschaft für Salzburg...

design & concept by conova communications
ADVERTISEMENT