deutschenglishfrancaiseitaliano
UCI Road World Chamionships
HOME NEWS SHOP STRECKEN TICKETS PROGRAMM SPONSOREN
NEWS
Tour de France: Diesmal Glomser unter den Top Ten 08.07.05
Österreichs Radprofis schlagen sich weiterhin wacker bei der Tour de France. Nach einem zweiten und siebenten Platz von Peter Wrolich (Gerolsteiner) sowie einem vierten und siebenten Platz von Bernhard Eisel (Francaise des Jeux ) fuhr Gerrit Glomser (Lampre-Caffita) bei der gestrigen 6.Etappe von Troyes nach Nancy auf den hervorragenden neunten Platz. Glomser hatte auf den letzten Metern der 199km langen Etappe Glück im Unglück - er entkam dem Massensturz kurz vor dem Ziel .

Massensturz 800m vor dem Ziel
Sturzorgie bei der sechsten Etappe der Tour de France von Troyes nach Nancy. In der letzten Kurve rutschten alle Favoriten auf der regennassen Fahrbahn aus. Besonders bitter war der Sturz von Christophe Mengin, der zu diesem Zeitpunkt in Führung lag.

"Sind alle für Mengin gefahren"
Bernhard Eisels Teamkollege Christophe Mengin fährt heuer seine letzte Tour und wollte die heutige Etappe, die in seinen Heimatort Nantes führte, gewinnen. Bernhard: "Es ist für Christophe sehr bitter. Den Sieg heute hätte ihm jeder gegönnt. Er befand sich rund 180 Kilometer in einer Spitzengruppe und dann rutscht er in der letzten Kurve weg." Bernhard kam bei dem Massensturz nicht zu Fall. Er musste aber abbremsen und hatte dadurch keine Chance, vorne mitzusprinten. "Der Kurs heute ist mir überhaupt nicht entgegen gekommen, er war sehr anspruchsvoll. Morgen sollte es nach Karlsruhe wieder besser laufen."

Peter Wrolich mit Magenproblemen
Nicht optimal verlief das gestrige Rennen für Peter Wrolich. Der Gerolsteiner Profi kämpft seit zwei Tagen mit Magenproblemen. "Ich kann fast nichts essen. Vor allem bei so einer Etappe ist das ganz schlimm, da dir die Kälte und der Regen viel Energie nimmt."

Auf der letzen Bergwertung verlor Wrolich den Anschluss an das Hauptfeld. "Ich musste abreißen lassen, die Kraft hat völlig gefehlt. Ich hoffe, mein körperlicher Zustand ändert sich über Nacht."

Mitglieder OK RAD-WM
   
    
OK RAD WM 2005/06  |  Schloss Mirabell  |  A 5024 Salzburg
Tel. +43 (0) 662 / 2005 06  |  Fax +43 (0) 662 / 2005 06-44
info@salzburg-2006.com

Gewinner

Verlosung Jedermann-Charity-Radfahrt und WM-Besucherzentren:

Gewinner Corratec Fahrrad:

Der Losbesitzer mit der Nr. 876 hat bei unserem Gewinnspiel im Rahmen der Rad WM sein Preis, das Corratec Rad, noch nicht eingelöst.

Weitere Preise die noch nicht eingelöst wurden:

 3.358 und 3.345 jeweils 2 Fahrradreifen von Vredestein

Diese offenen drei Preise können bis zum 31. Oktober 2006 bei uns eingelöst werden. Gewinner können sich per Mail unter office@powermoderator.com Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können  melden.

LIVE-Ticker
Während der Rad WM können sie alle Rennen bequem im Internet mitverfolgen. Der offizielle Live-Ticker-Partner ist Sport1.at
GRUSSWORT
Dr. Heinz Schaden, Bürgermeister der Stadt Salzburg:

Spannend, herausfordernd und zugleich eine große Chance – das ist die UCI Straßen Rad Weltmeisterschaft für Salzburg...

design & concept by conova communications
ADVERTISEMENT