deutschenglishfrancaiseitaliano
UCI Road World Chamionships
HOME NEWS SHOP STRECKEN TICKETS PROGRAMM SPONSOREN
NEWS
Tour de France: Eisel feiert ersten Podestplatz 09.07.05
Der Steirer Bernhard Eisel feierte auf der siebenten Etappe der Tour de France von Luneville nach Karlsruhe einen weiteren großartigen Erfolg in seiner Karriere: Im Massensprint des 228,5 Kilometer langen Tagesabschnittes belegte er Rang drei, hinter Robbie McEwen und Magnus Backstedt. Gerrit Glomser komplettierte das sensationelle Ergebnis für Österreich mit einem vierten Platz. Für Bernhard war es nach dem vierten Platz auf der dritten Etappe und Rang sieben am fünften Tag bereits die dritte Top-Ten-Platzierung bei der Tour de France.
"Endlich habe ich meinen Podestplatz"

Wie in den letzten Tagen endete die heutige Etappe in Deutschland wieder im Massensprint. Bernhard Eisel holte sich endlich seinen ersten Podestplatz und ist darüber überglücklich: "Sehr viel Druck ist jetzt von meinen Schultern gefallen. Endlich habe ich meinen Platz am Stockerl. Der Sieg war heute nicht möglich, McEwen war einfach zu stark. Ich trat 180 Meter vor dem Ziel an, dadurch stand ich leider zu früh im Wind. McEwen ging 80 Meter später raus und war neinholbar."

"Ein Wahnsinn, diese Zuschauermassen..."

Beeindruckt war Bernhard vor allem von den Zuschauermassen in Deutschland: "Wir fuhren über die deutsche Grenze und da standen die Leute bis ins Ziel in Viererreihen aufgefädelt. Es war eine Stimmung wie beim Fußballschlager Argentinien-Brasilien. Ich habe schon viele Sportveranstaltungen gesehen, auch Olympische Spiele, aber das heute war der Hammer", beschreibt Bernhard die Stimmung in Karlsruhe, wo sich alleine in der Stadt nach offiziellen Schätzungen rund 700.000 Fans tummelten.

"Jetzt konzentriere ich mich auf die Berge"

Die Zeit der Massenankünfte ist bei der Tour de France vorerst vorbei, es geht in die Berge: "Ich konzentriere mich von Tag zu Tag, von Berg zu Berg. Ich bin jetzt viel ruhiger und sehe vor allem am letzten Tag in Paris noch eine Chance auf ein Top-Ergebnis."

Mitglieder OK RAD-WM
   
    
OK RAD WM 2005/06  |  Schloss Mirabell  |  A 5024 Salzburg
Tel. +43 (0) 662 / 2005 06  |  Fax +43 (0) 662 / 2005 06-44
info@salzburg-2006.com

Gewinner

Verlosung Jedermann-Charity-Radfahrt und WM-Besucherzentren:

Gewinner Corratec Fahrrad:

Der Losbesitzer mit der Nr. 876 hat bei unserem Gewinnspiel im Rahmen der Rad WM sein Preis, das Corratec Rad, noch nicht eingelöst.

Weitere Preise die noch nicht eingelöst wurden:

 3.358 und 3.345 jeweils 2 Fahrradreifen von Vredestein

Diese offenen drei Preise können bis zum 31. Oktober 2006 bei uns eingelöst werden. Gewinner können sich per Mail unter office@powermoderator.com Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können  melden.

LIVE-Ticker
Während der Rad WM können sie alle Rennen bequem im Internet mitverfolgen. Der offizielle Live-Ticker-Partner ist Sport1.at
GRUSSWORT
Dr. Heinz Schaden, Bürgermeister der Stadt Salzburg:

Spannend, herausfordernd und zugleich eine große Chance – das ist die UCI Straßen Rad Weltmeisterschaft für Salzburg...

design & concept by conova communications
ADVERTISEMENT